Trading Gruppe!
  • Erfahrungsbericht
ActivTrades Logo
12345
4.6 / 5
Bewertung des Trading.de Teams
Auszahlung
5
Einzahlung
5
Angebote
4
Support
4
Plattform
5
Gebühren
4
Hauptmerkmale
  • Niedrige Spreads ohne Kommissionen
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Kostenlose Schulungsressourcen
  • 24/5 Deutscher Kundensupport
  • Mobiles Handeln
  • Variable Hebel
Zum Anbieter

(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

ActivTrades ist eine der beliebtesten und dienstältesten Broker für europäische Trader. Vor allem im Bereich des Forex- und CFD-Handels kann das 2001 gegründete Londoner Unternehmen überzeugen.

Doch wie seriös ist der Broker wirklich und eignet sich das Angebot überhaupt für österreichische Trader?

In diesem Beitrag teilen wir unsere Activ Trades Erfahrungen mit Ihnen, damit Sie alle Vor- und Nachteile des Brokers im Blick haben und selbst entscheiden können, ob der Broker für Sie in Frage kommt.

Activtrades Website
› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Was ist ActivTrades?

Name:ActivTrades
Gründungsjahr:2001
Hauptsitz:London, Vereinigtes Königreich
Regulierung:FCA (UK), DFSA (Dubai), SCB (Bahamas), CSSF (Luxemburg)
Regulierung in Österreich:ActivTrades besitzt eine europäische Regulierung und kann durch die MiFID 2 Richtlinien seinen Service in ganz Europa anbieten (inklusive Österreich)
Handelsplattform:MetaTrader 4, MetaTrader 5, ActivTrader (eigene Plattform), Mobile App
Vermögenswerte:Aktien, ETFs, Anleihen, Kryptowährungen, Rohstoffe, Devisen, Optionen, Indizes
Handelsgebühren:Spreads, Kommissionen, Swaps
Einzahlungsmethoden:Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung, Skrill, Neteller, Klarna, PayPal
Mindesteinzahlung:$/€/£ 100
Social Trading:Nein
Kopieren von Trades:Ja
Demokonto:Ja
Kundensupport:Telefon, E-Mail, Live-Chat

ActivTrades ermöglicht es seinen Anlegern, mit einer breiten Auswahl an CFDs zu handeln. Die CFDs basieren bei diesem Broker auf Futures der entsprechenden Märkte und auch Devisen lassen sich in Form von CFDs handeln. Hierbei fällt für den Handel mit Aktien CFDs an europäischen Börsen bei ActivTrades eine Kommission in Höhe von 0,01 % des Ordervolumens an. 

Der Broker wurde 2001 in der Schweiz gegründet und bietet mittlerweile seinen Kunden ein großes Angebot an Handelsinstrumenten wie Rohstoffe, Aktien, Indizes, Kryptowährungen und auch ETFs. Der Broker bietet zudem noch Dienstleistungen für private und institutionelle Händler über die beliebten elektronischen Handelsplattformen MetaTrader 4, MetaTrader 5 und ActivTrader. Mittlerweile befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens in London. 

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

ActiveTrades Erfahrungen Österreich: Tests und Bewertungen

In unserem Test erweist sich der CFD Broker als durchaus transparent und empfehlenswert. Das Unternehmen legt hierbei großen Wert auf das Thema Einlagensicherung. Folgendes wird von den österreichischen Tradern in Erfahrungsberichten geschätzt:

  • Gutes Charting
  • Geringer Mindesteinlagenwert ab 100 €
  • Hohe Einlagensicherung bis 1.000.000 €
  • Professionelles Trading Konto
  • Viele hilfreiche Webinare und Inhalte
  • Kompetenter Kundenservice

Verglichen zu anderen europäischen Ländern ist ActivTrades in Österreich ein noch relativ unbekannter Broker, welcher jedoch sein Angebot in den letzten 20 Jahren international etabliert hat. Der Broker legt auch in Österreich den Fokus auf CFDs auf Aktien, Devisen, Rohstoffe, Indizes, ETFs und Anleihen. Der Kundensupport ist ebenfalls kompetent und hilfsbereit. Kunden aus Österreich können hierbei den deutschsprachigen Service komfortabel nutzen. 

Kundenerfahrungen mit ActiveTrades

Kundenstimmen auf unabhängigen Bewertungsportalen sind immer ein spannender zusätzlicher Indikator für die Reputation eines Anbieters. Wir würden Ihnen in jedem Fall raten, sich von unabhängiger Quelle über einen Broker zu informieren und den Angaben auf der Webseite nicht blind zu vertrauen. Im Fall von ActiveTrades liegt die Bewertung auf Trustpilot bei hervorragenden 4.4 Sternen. Knapp 1.000 Nutzer haben auf der Seite bereits eine Bewertung abgegeben.

ActiveTrades Trustpilot

Die Anzahl an 5-Sterne Bewertungen ist mit 73% im Vergleich mit den 1-Sterne Bewertungen (3%) ungewöhnlich hoch und verdeutlicht den Fokus des Unternehmens auf guten Kundensupport sehr gut. Die guten Konditionen und die Nutzerfreundlichkeit der Handelsplattform gehören zu den häufigsten Features, die bei den Kunden gut ankommen.

Positive Erfahrungen von Kunden

  • Faire Konditionen
  • Gute Handelsplattform
  • Große Auswahl an Märkten
  • Zuverlässiger Kundenservice

Negative Erfahrungen von Kunden

Vor- und Nachteile von ActivTrades im Überblick

Mit über zehn Jahren Erfahrung im Tradingbereich und hunderten von getesteten Anbietern wissen wir genau worauf wir achten müssen. Wie alle Broker auf dieser Seite haben wir auch ActiveTrades sorgfälltig geprüft und unsere wichtigsten Vor- als auch Nachteile für Sie nachfolgend zusammengefasst.

Vorteile von ActiveTrades

  • Anbieter hat mehr als 20 Jahre Markterfahrung und mehrfache Auszeichnungen
  • Regulierung von sechs Aufsichtsbehörden weltweit
  • MetaTrader 4/5 sind kostenlos nutzbar
  • 24/5 Live Chat Support
  • Zusätzlicher Schutz der Kundengelder bis 1 Mio. Euro
  • Ausführungsgeschwindigkeit unter 0.04 Sekunden

Nachteile von ActiveTrades

  • Teilweise werden Gebühren auf Ein- und Auszahlungen erhoben
  • Kein Social Trading möglich

Regulierung und Sicherheit

activtrades regulierung
Information zur Regulierung von ActivTrades

Der Broker bietet seinen Kunden viele verschiedene Schutzmaßnahmen bei deren Investitionen. Das Unternehmen versichert jeden seiner Kunden für 50.000 USD über die DSCS. Sollten größere Investitionen anfallen, verfügt der Anbieter über eine Versicherungspolice mit Lloyds bis zu 1.000.000 USD für alle Index-, Anleihe-, Bitcoin- oder Aktien-Anleger.

Die eingezahlten Gelder der Kunden werden auf separaten Bankkonten aufbewahrt, die von denen des Brokers selbst getrennt sind. Außerdem verfügen die Anleger über einen Schutz von einem potenziellen negativen Saldo, sodass diese nicht mehr verlieren als das, was sie eingezahlt haben.

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Aufsichtsbehörde

ActivTrades wird von der Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Dies ist eine Regulierungsbehörde, die einen reibungs- und problemlosen Ablauf der Trades garantieren soll. Da ActivTrades auch von der luxemburgischen CSSF reguliert wird, ist auch die Einhaltung der EU-weit gültigen Regularien gewährleistet.

Aufgrund dessen gilt der Broker auch in Österreich als sicherer Online-Broker. Da ActivTrades Teil des britischen Financial Services Compensation System ist, bietet das Unternehmen seinen Kunden ein sicheres Umfeld, in dem die eingezahlten Beträge im Fall einer Schließung des Brokers gesichert sind. 

Smartes Risikomanagement 

Obendrein können Anleger seit Neuestem auch schnell Risiken und Gewinne eines potenziellen Handels vorher identifizieren. Mithilfe des ActivTrades Smart Calculator ist es möglich, verschiedene Handelsszenarien durch die Änderung des Hebels oder eine der anderen Handelsparameter zu simulieren, um somit mögliche Gewinne und Verluste, Swaps und Marginanforderungen nachvollziehen zu können.

Des Weiteren kann man Pip-Werte und auch das Chance-Risikoverhältnis abrufen. Beide Elemente sind wichtig für jede Strategie zum Risikomanagement.

Download, Kontoeröffnung und Verifizierung

ActivTrades bietet seinen Kunden sowohl das klassische Handelskonto als auch ein kostenloses Trading Demokonto an. Hierbei können Anleger das Demokonto völlig unabhängig vom Handelskonto eröffnen. Im Folgenden möchten wir auf die Eröffnung des Handelskontos genauer eingehen.

Die Kontoeröffnung bei ActivTrades ist hierbei zu 100 % digital und schnell durchführbar. Der Broker fragt den Kunden zunächst nach dem Wohnsitz, grundlegenden persönlichen Daten wie Name, E-Mail-Adresse und schließlich nach einem gewünschten Passwort. Die Registrierung erfolgt also in 5 Schritten:

  1. Angaben zum Kontoinhaber: Persönliche Daten, Wohnanschrift, steuerlicher Wohnsitz
  1. Bisherige Handelserfahrung: Wie lange man schon mit CFDs handelt, Anzahl der Trades, durchschnittliche Losgröße pro Trade etc.
  1. Verifizierung der Daten: Der Broker verlangt nach Dokumenten, die die Identität des Traders verifizieren können
  1. Finanzinformationen: Einkommen, Beschäftigungsstatus, Herkunft der Mittel, Erspartes usw. 
  1. Einrichtung des Handelskontos: Die Anleger können nun die Handelsplattform und die Basiswährung auswählen

Demokonto bei ActivTrades im Detail

ActivTrades Demokonto eröffnen
Demokontoeröffnung bei ActivTrades

Auch die Demokonten sind bei den meisten Brokern heutzutage Standard geworden. Dieser Trend ist auch durchaus positiv, da die potenziellen Kunden hiermit den Broker und die Handelsplattform richtig kennenlernen und sie ausprobieren können. 

Hierbei gibt es unterschiedliche Gründe, das ActivTrades Demokonto zu nutzen und das sowohl als Einsteiger als auch als fortgeschrittener und erfahrener Trader. Vor allem Anleger, die noch kaum bis gar keine Erfahrungen im Trading vorweisen können, profitieren hierbei von der Tatsache, eine unverbindliche Möglichkeit zu haben, das Angebot des Brokers in aller Ruhe auszutesten und auf diese Weise auch das Trading zu lernen.

Beim kostenlosen Demokonto von ActivTrades erhalten Kunden ein Kapital von 10.000 €, was allerdings kein echtes Geld ist, sondern nur für die Handelssimulation eine Rolle spielt. Das Demokonto kann 72 Stunden lang getestet werden, ohne sich dabei registrieren zu müssen und mit einer Registrierung stehen Kunden bis zu 30 Tage zur Verfügung. Dabei entstehen keinerlei Kosten oder versteckte Gebühren. 

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Verifizierung bei ActivTrades

Nach dem europäischen Recht sind Broker dazu verpflichtet, die Identität ihrer Kunden zweifelsfrei feststellen können zu müssen. So muss ActivTrades zum Beispiel garantieren, dass minderjährige Personen nicht in der Lage sind, über den Broker am Trading- und Finanzmarkt teilzunehmen.

Aufgrund dessen ist auch eine Verifizierung auf ActivTrades erforderlich. Anleger müssen somit nach der erfolgreichen Registrierung und Datenangabe nach dem KYC-Verfahren Dokumente hochladen, die deren Identität bestätigen. Daraufhin erfolgt noch ein Anruf eines ActivTrades-Mitarbeiters, welcher nochmals die Identität sicherstellt. Der gesamte Verifizierungsprozess nimmt in der Regel nicht mehr als 24 Stunden in Anspruch.

ActiveTrades Login und Zahlungen

ActivTrades Login
Login bei ActivTrades

Nach einem erfolgreichen Login, welcher durch das Eingeben von E-Mail und Passwort in der Trading App oder im Web innerhalb weniger Sekunden vollzogen ist, kann man Ein- und Auszahlungen tätigen, welche folgend näher beschrieben werden. 

Einzahlungen

Damit neue Kunden den Handel bei ActivTrades aufnehmen können, müssen diese zunächst ihr Handelskonto kapitalisieren, was über verschiedene Zahlungsmodalitäten möglich ist. Zu diesen Einzahlungsmöglichkeiten gehören:

  • Kredit- oder Debitkarten
  • Banküberweisung oder Sofort-Überweisung
  • Neteller
  • Skrill
  • PayPal
  • Netbank

ActivTrades erhebt nur auf Einzahlungen Gebühren, die mit Kartenzahlungen durchgeführt werden. Diese Gebühren machen 0,5 % des Transaktionswertes aus. Sollte der Kartenanbieter seinen Sitz nicht innerhalb der EU haben, fallen die Kosten höher aus.

Die angewiesenen Beträge werden umgehend verbucht, Banküberweisungen hingegen innerhalb eines Werktags. Die Einzahlungen per Kreditkarte werden vom Broker sehr schnell bearbeitet und nehmen während der Öffnungszeiten in der Regel 30 Minuten in Anspruch. 

Mindesteinzahlung

Bei ActivTrades ist eine Mindesteinlage von 100 € vorgesehen und verpflichtend. Dies trifft allerdings nur auf das Basis-Handelskonto zu, denn der Broker stellt auch noch weitere Kontomodelle zur Verfügung, bei denen die Mindesteinlage zum Teil auch höher ausfallen kann.

Verglichen zu anderen Brokern bewegt sich ActivTrades mit den 100 € in einem moderaten Rahmen. Für professionelle und erfahrene Trader spielt die Mindesteinzahlung eine geringere Rolle als für Neulinge und Anfänger im Trading Bereich mit Devisen oder CFDs.

Allerdings sollten Anleger diesen Handelsfaktor nicht überbewerten, denn wenn Trader aktiv über ActivTrades handeln möchten, müssen diese ohnehin eine bestimmte Summe auf das Handelskonto einzahlen, um beispielsweise auf eine fremde Währung spekulieren zu können. 

Auszahlungen

Anleger, die Auszahlungen auf ActivTrades auf das eigene Girokonto veranlassen möchten, können dies entweder per Banküberweisung oder auch per Kreditkarte tun. Im Gegensatz zur Einzahlung werden Auszahlungen über die Zahlungsmethoden PayPal und Skrill vom Broker nicht akzeptiert.

Die Auszahlungstransaktionen können in insgesamt vier Währungen durchgeführt werden. Das wäre in Euro, britischen Pfund, Schweizer Franken und der USD. Man kann somit Auszahlungen durchführen, die nicht als Kontowährung gewählt wurden. 

Gebührenfreie & schnelle Bearbeitung

Auszahlungen sind bei ActivTrades völlig kostenfrei. Sollten Anleger eine Anfrage zur Auszahlung in Auftrag geben, so wird diesen noch am gleichen Tag bearbeitet. Die Auszahlung per Kreditkarte nimmt dabei durchschnittlich eine Dauer von bis zu zwei Werktagen in Anspruch.

Wichtig zu beachten ist, dass beispielsweise eine vorherige Einzahlung per Kreditkarte dazu führt, dass auch über dieselbe Karte die Auszahlung erfolgen muss. Hierbei kann maximal nur die Geldsumme ausgezahlt werden, die zuvor auch mit dieser Kreditkarte eingezahlt wurde.

Sollte man Beträge oberhalb dieser Summe auszahlen wollen, können diese nur auf das Bankkonto transferiert werden. Hierfür muss nur die Margin gedeckt sein.

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Gebühren, Kosten und Nachschusspflicht

Trader, die mit Differenzkontrakten handeln möchten, kommen um bestimmte Kosten nicht herum. Jeder platzierte Trade muss vom Anleger als Gebühr in Form eines Spreads bezahlt werden. Die Spreads sind die Differenz zwischen dem Geld- und Briefkurs.

Der Briefkurs ist der Ankaufswert eines bestimmten Handelsprodukts und der Geldkurs ist dementsprechend der Preis, zu dem das Produkt verkauft wird. Somit ist der Spread quasi die Bezahlung für den Broker, welcher sich wiederum über diese finanziert. Die Spreads werden in sogenannten „Pips” gemessen, was hierbei die kleinste Preisstufe der jeweiligen Währung ist. 

Spreads auf ActivTrades

ActivTrades Spread
Spread bei ActivTrades

Wie hoch der entsprechende Spread ist, hängt größtenteils von dem ausgewählten Handelsinstrument und den Marktbewegungen ab. So fallen z. B. bei ruhigen Marktzeiten die Spreads in der Regel niedrig aus, während bei starken Schwankungen die Spreads von den Brokern häufig angehoben werden. 

Neben den eben genannten Kosten der Spreads fallen noch weitere mögliche Kosten beim Handel an. Hierbei werden zwischen obligatorischen Kosten und optionalen Kosten unterschieden.

Die obligatorischen Kosten sind die Kosten, die jeder Trader entrichten muss und die optionalen Kosten beinhalten die Extras, die Anleger auf Wunsch in Anspruch nehmen können. Außerdem fallen bei jedem platzierten Trade Kommissionen an, welche in zwei Kategorien unterteilt werden:

  • Kommission mit fester Gebühr: Eine von der Größe und dem Volumen abhängige festgesetzte Gebühr, die vom Broker berechnet werden
  • Kommissionen mit einer variablen Gebühr: Hier hängt die Höhe der Kommission von der Größe des Trades ab. Je größer das gehandelte Volumen, desto höher auch die Gebühr der Kommission 

Margin und Nachsschusspflicht

Damit Trader bei ActivTrades eine Position eröffnen können, muss hierfür eine Sicherheitsleistung (auch Margin genannt) hinterlegt werden. Mithilfe dieser Margin können Anleger ein Vielfaches des tatsächlich eingebrachten Kapitals handeln. 

Bei ActivTrades fällt für Anleger keine Nachschusspflicht an, da potenzielle Defizite automatisch ausgeglichen werden. Somit kann das eigene Handelskonto niemals einen negativen Saldo erreichen.

Zudem wird der sogenannte „Balance Schutz” auf alle Konten des Traders angewandt. Das bedeutet, wenn eines der Konten einen negativen und das andere Konto einen positiven Kapitalstand aufweist, wird das Defizit mit dem auf dem Trading Konto vorhandenen Kapital ausgeglichen.

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie funktioniert das Trading bei ActivTrades?

Um auf ActivTrades erfolgreich und gewinnbringend traden zu können, bietet der Broker verschiedene Handelsplattformen zur Nutzung an. Dies ist zum einen eine hauseigene Handelsplattform (ActivTrader) und es stehen zudem noch der MetaTrader 4 & MetaTrader 5 zur Verfügung.

Der Kunde kann beim ActivTrader direkt im Browser seine Trades ausführen und auch sein Konto verwalten. Die von ActivTrades selbst erstellte Handelsplattform eignet sich besonders gut für Anfänger und bisher unerfahrene Trader.

ActivTrades Plattform
Web-Plattform von ActivTrader

Diese Plattform ist allerdings im Vergleich zum MetaTrader 4 bzw. MetaTrader 5 auf das Wesentliche beschränkt. Egal, ob man den MetaTrader oder die eigene Handelsplattform verwendet, der Ablauf beim Trading läuft in etwa gleich ab:

  1. Passendes Finanzprodukt in der Suchleiste wählen
  2. Position festlegen (Volumen, Ordertyp, usw.)
  3. Position verwalten
  4. Position schließen
› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Handelsplattformen auf ActivTrades

Wie bereits erwähnt kann man auf ActivTrades nicht nur die hauseigene Brokerplattform, sondern auch den MetaTrader 4 und MetaTrader 5 nutzen. Folgend stellen wir die Plattformen kurz vor. 

Trading mit MT4 und MT5

Der MetaTrader 4 & MetaTrader 5 sind vor allem für erfahrene Anleger und Profis geeignet. Der MetaTrader 4 ist besonders populär, da er auch von verschiedenen anderen Brokern verwendet wird und viele Tools sowie Automatisierungen anbietet.

Anleger, die also bereits Erfahrungen mit dem MT4 gemacht haben, können diesen bei ActivTrades weiterhin anwenden. Die beiden MetaTrader sind durch einen eigenen Store in der Theorie unendlich erweiterbar und beide Versionen erlauben Auto Trading, wobei der MT5 dort etwas ausgereifter ist.

metatrader
Metatrader 4 Plattform

Beide Handelsplattformen sind für Windows, MacOS und Linux verfügbar. Die Plattformen können zudem als App für Android und iOS heruntergeladen werden. 

Die Unterschiede zwischen MT4 und MT5 sind vorhanden, jedoch nicht besonders groß, da es sich beim MT5 um eine Weiterentwicklung des MT4 handelt. Während es beim MT4 noch einen News-Feed gab, wurde dieser beim MT5 durch einen Wirtschaftskalender ersetzt.

Des Weiteren ist die Skript-Sprache beim MT5 um einiges ausgereifter, was bedeutet, dass man ausgefeiltere Automatisierungen einfacher realisieren kann. Im Store an Erweiterungen finden sich für den MT4 jedoch mehr Funktionen, was aber daran liegt, dass der MT4 schon länger auf dem Markt ist.

Die ActivTrades Handelsplattform

Neben den MetaTrader Plattformen bietet ActivTrades auch die ganz eigene Handelsplattform an. Diese nennt sich ActivTrader und kann nicht nur im Web, sondern auch als App für iOS und Android verwendet werden.

Im Großen und Ganzen kann man ActivTrader ein sehr gutes Zeugnis ausstellen. Die Plattform ist übersichtlicher als MT4 bzw. MT5 und ist auch von den Menüs her logischer aufgebaut und demnach eher für Anfänger geeignet.

Hierbei können die Trader auch exotische Ordertypen wie Progressive Trailing Stop und Trailing Stop verwenden. Darüber hinaus kann man Hedging betreiben und mit der hauseigenen Sentimentanalyse die Marktbewegungen besser nachvollziehen.

ActivTrades Indikatoren
Indikatoren bei ActivTrades

Zudem haben Trader auf ActivTrader die Auswahl aus mehr als 14 verschiedenen Darstellungsformen für die Kurse und branchenübliche Indikatoren können auch angewandt werden. 

Natürlich hinkt die Plattform in Sachen Automatisierungen und Funktionsumfang den MetaTrader Plattformen etwas hinterher, jedoch werden die meisten Funktionen abgedeckt und vor allem für Anfänger bietet sich somit ein einfacher Einstieg. In Sachen Orderausführungsgeschwindigkeit wirbt die Plattform mit einer durchschnittlichen Zeit von 0,004 Sekunden. 

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Steuern in Österreich

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie es mit der Versteuerung von ActivTrades in Österreich aussieht und wie man als Österreicher besteuert wird. Wie hoch die jeweiligen Steuern ausfallen, hängt hierbei davon ab, um welche Finanzprodukte es sich handelt.

So gelten zum Beispiel für die Finanzprodukte, die im Normalfall länger gehalten werden, die sogenannte Kapitalertragssteuer, die 27,5 % beträgt. Zu dieser Steuer gehören unter anderem Aktien, Fonds, Dividenden, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. 

Abweichende Steuersätze für spekulative Instrumente

Der Handel mit den CFDs, Währungen und Futures werden vom österreichischen Gesetzgeber hingegen nur als kurzfristige Spekulation angesehen. Aufgrund dessen wird beim Handel dieser spekulativen Produkte in Österreich der persönliche Einkommenssteuersatz des Anlegers betrachtet. Dieser Einkommenssteuersatz kann teilweise erheblich höher sein oder niedriger ausfallen als die pauschal berechnete Kapitalertragssteuer. 

Die Höhe der Steuer hängt beim Forex Trading in Österreich hängt somit vom persönlichen Einkommenssteuersatz des Traders ab. Zusätzlich zum Arbeitseinkommen werden dann zum Beispiel auch die Gewinne aus dem Währungshandel hinzugerechnet. Die Besteuerung erfolgt dabei wie folgt:

  • 0 bis 18.000 €: – 25 % Steuer
  • 18.000 bis 31.000 €: – 35 % Steuer
  • 31.000 bis 60.000 €: – 42 % Steuer
  • 60.000 bis 90.000 €: – 48 % Steuer
  • 90.000 bis 1 Mio. €: – 50 % Steuer 
  • Ab 1 Mio. € – 55 % Steuer (50 % ab 2025)

Wichtig: ActivTrades kann nicht als steuereinfacher Broker bezeichnet werden. 

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Vorhandene Märkte und Assets

Zunächst begann ActivTrades als reiner Händler für Forex, hat aber über die Jahre verschiedene andere Instrumente zu seinem Handelsangebot hinzugefügt. Somit können Anleger und Kunden jetzt aus über 1000 Instrumenten wählen. Dazu zählen Instrumente wie Indizes, Finanzwerte, Rohstoffe, ETFs, Forex, Aktien und Kryptowährungen. 

Forex

ActivTrades Forex
Währungspaare bei ActivTrades

Hierbei bietet ActivTrades über 50 Forex-Paare für den Handel auf seiner Plattform an, wozu auch die profitabelsten Kreuzungen aus allen Kategorien gehören. Anleger finden hier Paare wie zum Beispiel USD/NZD, GBP/JPY und auch Exoten wie USD/HUF, EUR/NOK und viele mehr. Diese Märkte können von den Nutzern ohne jegliche Provisionen mit einem durchschnittlichen Spread von 0,89 Pips gehandelt werden.

Die Forex Gebühr ist hierbei viel niedriger als der übliche Marktdurchschnitt von 1,04 Pips, den die meisten Konkurrenten verlangen. Anleger können mit den Forex-Angeboten Mikro- oder Mini-Lots handeln, welche einen maximalen Hebel von 1:200 haben. 

Aktien

ActivTrades Aktien
Aktien bei ActivTrades

Bei ActivTrades hat man nicht die Möglichkeit, in echte Aktien zu investieren. Allerdings können Nutzer mit Aktien-CFDs handeln.

Über die Handelsplattformen ActivTrader, MetaTrader 4 und MetaTrader 5 können die Trader am CFD-Handel mit Aktien partizipieren und Echtzeit-Trades ausführen, ohne dabei den tatsächlichen Basiswert kaufen zu müssen. Der Handel ist hierbei mit einem Trading Hebel von 1:200 sowohl für Long- als auch Short-Positionen möglich. 

CFDs

Beim Broker ActivTrades stehen die Contracts for Differences (CFDs) im Mittelpunkt der Handelsaktivitäten. Man kann durch diese CFDs mit Aktien, Futures, Forex, Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen handeln.

Der Broker verfügt hierbei über ein spezielles Trading-Programm auf seiner eigenen Webseite, in dem Anfänger und auch Fortgeschrittene mehr über die Contracts for Differences erfahren können. Außerdem kann man sich mithilfe dieses Programmes auf den sozialen Medien austauschen oder mit erfahrenen Tradern Einzelunterricht in Anspruch nehmen. 

Kryptowährungen

ActivTrades BTC Chart
BTC bei ActivTrades

Der Broker bietet eine kleine Auswahl an beliebten Kryptowährungen. Darunter gehören die liquidesten Märkte wie Ethereum, Polkadot, Litecoin, Neo, Stellar, Chainlink, Bitcoin und Bitcoin Cash. Diese Kryptowährungen können bei ActivTrades als CFDs gehandelt werden. Es gilt hierbei keine Provision und die durchschnittlichen Spreads betragen hier 42,9 Pips für den Bitcoin und zwischen 0,015 Pips und 2,48 Pips für andere Kryptowährungen.

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Hebel

Bei den meisten Brokern sind die Möglichkeiten der Hebel um ein Vielfaches eingeschränkter, als es noch vor dem Jahre 2018 war. Grund dafür ist die Regulierung der ESMA (Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde), die im Jahre 2018 eine neue Regelung eingeführt hat, die den Einsatz von Hebeln für CFDs einschränkt.

Der Hebel kann beim CFD-Handel frei gewählt werden. Hierbei liegt der maximale Hebel bei ActivTrades bei 1:20 für private Kunden und sogar 1:400 für professionelle Kunden. Beim Forex Handel beträgt der Hebel allerdings für die privaten Kunden 1:30.

Support

Kontaktmöglichkeiten
Live-Chat:
Email: [email protected]
Telefon+1 242-603 5204
Sonstige:
Postanschrift:209 & 210 Church Street Sandyport, 1 P.O. Box SP 64388 Nassau, Bahamas
Verfügbarkeit
Öffnungszeiten:24/5
Mehrsprachig:
Zusätzliche Ressourcen
FAQ-Sektion:
Tutorials & Weiterbildung:

Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Profis ist ein funktionierender, erreichbarer und zuverlässiger Kundenservice von hoher Wichtigkeit und Bedeutung. Kunden von ActivTrades können den Kundensupport von Montag bis Freitag rund um die Uhr erreichen.

Hierbei haben die Trader die Möglichkeit, persönlich und oder telefonisch mit einem der Mitarbeiter des Serviceteams in Kontakt treten zu können. Des Weiteren ist das Support-Team auch per E-Mail erreichbar oder kann mit dem Kontaktformular für schriftliche Rückfragen kontaktiert werden.

ActivTrades Support
ActivTrades Support-Seite

Darüber hinaus stehen noch verschiedene Chatkanäle zum Echtzeitaustausch zur Verfügung. Die Anfragen werden laut vielen Kunden umgehend und zielführend vom sehr freundlichen Team beantwortet. 

Des Weiteren ist bei AcvtivTrades der Bildungsbereich sehr umfangreich und kundenorientiert. In diesem Bereich befinden sich neben Seminaren, Video-Anleitungen und Webinaren auch professionelle eins zu eins Schulungen zum Umgang mit der Handelsplattform, von denen sogar erfahrene Trader regelmäßig lernen können.

Der Broker stellt seinen Kunden zudem noch Handbücher, Finanzanalysen, aktuelle Marktnachrichten und Börsenkalender zur Verfügung. Auch die Präsenzveranstaltungen sind für Kunden äußerst vorteilhaft

Fazit – Solides Gesamtpaket

Der britische Forex Broker und CFD Broker ist seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt beständig und erlangte in diesem Zeitraum auch eine beachtliche Größe. Das Handelsangebot des Brokers ist mit mehr als 500 Basiswerten groß und auch vielschichtig genug, während die Gebühren ziemlich gering ausfallen. Die Trader können beim Echtgeld-Handel mit einem Einheitskonto traden, während sie gleichzeitig die Wahl zwischen drei sehr guten Handelsplattformen haben. 

Das Unternehmen bietet seinen Kunden bei den Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten verschiedene Optionen an, die mit Ausnahme von ein paar möglichen Gebühren kostenlos sind. Auch der Kundensupport ist stets erreichbar und damit sehr gut.

Des Weiteren überzeugt der Broker mit seinen Weiterbildungsmöglichkeiten und bietet seinen Nutzern im Allgemeinen ein komfortables Trading. Der Broker ist somit sowohl für österreichische Experten als auch für Beginner geeignet. 

› Jetzt ein kostenloses Konto bei ActivTrades eröffnen!(Risikohinweis: 85% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Was ist ActivTrades?

ActivTrades ist ein britischer Broker, der seit 2001 aktiv am Markt beteiligt ist und über die Plattformen MetaTrader 4 und 5 oder den ActivTrader handelt. Der Broker agiert international und überzeugt vor allem durch seine Handelskonditionen. Der Fokus des Brokers liegt vermehrt auf CFDs.

Wie funktioniert ActivTrades?

Der Broker bietet den Handel mit Forex und CFDs an. Interessenten können den Broker zunächst mit einem kostenlosen Demokonto testen, welches 30 Tage verwendbar ist. Sollten Anleger vom Broker überzeugt sein, können diese natürlich ein Live-Konto erstellen. Für die Trades mit echtem Geld bekommt man den MetaTrader4, MetaTrader 5 oder den hauseigenen ActivTrader zur Hand. Reguliert wird der Broker durch die FCA, CSSF und SCB.

Wie sicher ist ActivTrades?

ActivTrades ist aufgrund der FCA in Großbritannien stark reguliert, und in Luxemburg hat die CSSF die Aufsicht über die Operationen aus dem europäischen Raum. Kunden des Brokers können ihre Gelder über den Einlagenschutz bis zu 1.000.000 Euro versichern lassen.

Wie seriös ist der Broker?

Der Broker ist seriös, da er in Großbritannien von der FCA, in Luxemburg von der CSSF und der SCB in den Bahamas reguliert wird.

Wie hoch sind die Gebühren bei ActivTrades?

Bei ActivTrades fallen keine versteckten Kosten an. Alle Order-Kosten sind laut dem Broker schon im Spread enthalten. Auch für die Ein- und Auszahlungen fallen keine Gebühren an. Sollte man eine Kreditkarte nutzen, so kostet dies branchenüblich 1,5 % in Großbritannien. Sollte man mit Aktien-CFDs handeln, so erhebt auch ActivTrades wie fast alle anderen CFD Broker eine Gebühr für jede Transaktion. 

Andre Witzel
Andre Witzel ist selbstständiger Trader und teilt seine Erfahrungen auf Trading.at für Österreicher. Neben seinem Studium der internationalen Betriebswirtschaftslehre begann er mit dem Trading und teilt seitdem seine Trades auf Youtube. Auf Trading.at finden Sie weitere Anleitungen zu Plattformen, Software und Strategien von ihm.
Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere Daytrader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Aktuelle Teilnehmeranalysen
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Trading.at arbeitet nach strengen Redaktionsrichtlinien, die von unseren Autoren eingehalten werden. Jeder Inhalt wird auf Richtigkeit, Aktualität und Fakten überprüft. Trading.at veröffentlicht nicht einfach Inhalte, gegen Bezahlung und ohne Korrektur. Wir stehen dafür, dass wir unseren Lesern nur die besten Inhalte präsentieren.. Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
Trading.at ist eine kostenlose Informationswebseite und Vergleichsportal. Alle Inhalte werden kostenlos für unsere Leser bereitgestellt. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für Sie an. Trading.at empfiehlt verschiedene Anbieter von denen wir Provisionen bekommen können. Dies geschieht durch Affiliatelinks. Für unsere Leser gibt es dadurch keine Nachteile, manchmal können wir sogar Bonis oder Sonderangebot aushandeln. Partnerschaften werden nur mit von uns geprüften Anbietern eingegangen, die wir mit gutem Gewissen an unsere Leser empfehlen können.Lesen Sie wie wir uns finanzieren.